Weitsicht vom Siplinger Kopf

Siplinger Kopf Wanderung – Tourenbeschreibung, Erfahrungen und Tipps

Entdecke den Siplinger Kopf, einen 1746 m hohen Berg im bayrischen Allgäu. Eine Siplinger Kopf Wanderung hat eine interessante Landschaft und atemberaubende Aussichten zu bieten. In diesem Artikel findest du die wichtigsten Informationen zur Tour, eine detaillierte Tourenbeschreibung mit Karte und unsere Erfahrungen mit Fotos.

Das erwartet dich auf der Siplinger Kopf Wanderung

Markante Berglandschaft am Siplinger Kopf
Markante Berglandschaft am Siplinger Kopf

Du möchtest die Wanderung auf den Siplinger Kopf planen, aber fragst dich, was dich dabei erwartet? Hier haben wir die wichtigsten Highlights für dich im Überblick:

  • Idyllische Wanderung mit verschiedenen Abschnitten
  • Großartige Aussichten über die Allgäuer Berge
  • Direkter Blick auf die Nagelfluhkette
  • Verschiedene Vegetationen

Die Wanderung zum Siplinger Kopf im malerischen Allgäu ist eine idyllische Unternehmung, die Wanderer durch verschiedene, faszinierende Abschnitte führt. Einer der unbestrittenen Höhepunkte der Tour ist die grandiose Aussicht, die einem den Atem raubt: Von oben bietet sich ein weites Panorama über die majestätischen Allgäuer Berge, das den Anstieg mehr als belohnt.

Ein besonderes Schmankerl für Naturliebhaber ist der direkte Blick auf die beeindruckende Nagelfluhkette, die sich wie eine natürliche Festung in der Landschaft erhebt. Während der Wanderung durchläuft man zudem verschiedene Vegetationszonen, die von saftigen Almwiesen bis hin zu rauen alpinen Bedingungen reichen, und bietet so einen Einblick in die vielfältige Flora des Allgäus.

Tourenbeschreibung: Siplinger Kopf Wanderung

Hier bekommst du eine digitale Wanderkarte für deine Siplinger Kopf Tour und eine ausführliche Tourenbeschreibung der Unternehmung.

Abschnitt 1: Wiesen und Weiden

Blumenwelt bei Balderschwang
Blumenwelt bei Grasgehren

Die Sipplinger Kopf Wanderung startet an einem kostenpflichtigen Parkplatz an der Straße OA9. Zum Start geht es direkt zwischen Wiesen und Weiden auf einem breiten Weg mit leichter Steigung bergauf.

Die Blumen, die auf den Wiesen wachsen und der Ausblick auf das Dorf Balderschwang im Hintergrund zeichnen ein wunderschönes Bild.

Der breite idyllische Weg führt immer weiter nach oben, die Aussichten werden immer besser und du gehst, bis du an eine Abzweigung kommst. Zu diesem Zeitpunkt hast du bereits 240 Höhenmeter und eine Distanz von etwa 2 km zurückgelegt.

An der Abzweigung ist der Siplinger Kopf erneut ausgeschildert und es sind noch ungefähr 1:15 Stunden bis zu seinem Gipfel. Der nachfolgende Weg nach rechts ist ebenso breit, jedoch aus Schotter.

Abschnitt 2: Am Hang des Siplinger Kopfs

Obere Wilhelmine Alpe
Obere Wilhelmine ALpe

Mit einem gewundenen Verlauf führt dich dieser Weg mit moderater Steigung den Berghang hinauf.

Auf einer Höhe von etwa 1450 Metern über dem Meeresspiegel wandelt sich die Umgebung. Du siehst gewaltige Felsformationen um dich herum und hast noch mehr das Gefühl, in den Bergen angekommen zu sein. Auch sie Aussicht nach Norden und Westen ist genial. Du siehst den Hohen Ifen und weitere herausstechende Gipfel.

Du wanderst an der Oberen Wilhelminealpe vorbei. Von hier führt ein schmaler Pfad den Berg hinauf, weg vom breiten Weg zuvor. Du hast die Spitze des Sipplinger Kopfs vor Augen und wanderst auf sie zu und bekommst auf dem weiteren Weg auch tolle Aussichten auf Berge in verschiedenen Richtungen.

Abschnitt 3: Aufstiegs zum Gipfel des Siplinger Kopf

Siplinger Kopf Gipfel
Siplinger Kopf Gipfel

Im Vergleich zum vorherigen Teil der Wanderung wird es nun etwas steiler. Lange Treppen aus Holz helfen dabei, voranzukommen und machen den Weg interessant.

Nachdem du die letzten Höhenmeter überwunden hast, führt das letzte Wegstück bis zum Gipfelkreuz des Siplinger Kopfes, auf 1746 Höhenmetern.

Der Gipfel ist sehr friedlich und bietet doch gewaltige Aussichten. Du kannst ein großartiges Panorama von vielen verschiedenen Gipfel des Allgäus. Auch genügend Platz, um hier zu rasten ist vorhanden, sodass du den Rundumblick auf gemütliche Weise genießen kannst.

Abschnitt 4: Überschreitung zum Heidenkopf

Blick auf das Bergpanorama
Blick auf das Bergpanorama

Vom Siplinger Kopf geht es nun weiter mit dem Heidenkopf als nächstes Ziel. Diese Gipfel zu Gipfel Wanderung hat ihren eigenen Charme. Es ist eine Gratwanderung. Die markanten Felsen am Wegrand und die Beschaffenheit des schmalen Krates machen diesen Abschnitt besonders.

Der Grat verleiht ein spezielles Wandergefühl. Die stetige Aussicht, das Höhengefühl und die Charakteristik des Wanderweges sorgen dafür. Deshalb ist dieser Abschnitt des Weges der in Highlight der Siplinger Kopf Tour.

Am Ende des Grates erreichst du den Heidenkopf auf 1685 Höhenmetern. Der kleine Gipfel mit dem ebenso kleinen Gipfelkreuz hat absolut keine kleinen Aussichten zu bieten.

Zwar nicht ganz so üppig wie die auf dem Siplinger Kopf, aber dennoch grandios sind die Ausblicke vom Heidenkopf in verschiedene Richtungen.

Besonders ist dabei auch die Perspektive und Sicht auf den Siplinger Kopf zu erwähnen. Von hier aus wird der Berg perfekt in Szene gesetzt und wirkt besonders charakteristisch.

Abschnitt 5: Abstieg und Rückweg

Rückweg berg ab im Allgäu
Rueckweg berg ab im Allgaeu

Der Abstieg vom Heidenkopf zeichnet sich durch anfänglich felsiges Gelände aus, in dem du die ein oder andere kleine und leichte Kletterpartie absolvieren musst.

Danach kommst du zu einer Weggabelung, an der dem Schild nach links Richtung Balderschwang folgst. Von hier aus kommst du auf grasbewachsenes Terrain, das du bergab durchquerst. Ein Bachlauf begleitet dich dabei und die Aussicht auf den Hohen Ifen und andere Berge sorgt beim Absteigen für einen tollen Blick voraus.

Etwa eine Stunde vor Ende deiner Siplinger Kopf Tour kommst du dann auf eine geteerte Straße zwischen Wiesen und Weiden. Du kommst an der Oberen Balderschwanger Alpe vorbei und trifft bald darauf auf die Weggabelung, an der beim Aufstieg auf den Schotterweg eingebogen bist.

Von da an folgst du demselben Weg, den du im ersten Abschnitt bergauf gewandert bist, nun bergab, bis du wieder am Parkplatz an der Landstraße ankommst.

Siplinger Kopf – Parken und Anfahrt

Siplinger Kopf Parkplatz
Siplinger Kopf Parkplatz

Die Siplinger Kopf Wanderung startet in Balderschwang einem Ort im Allgäu. Hier kannst du direkt an der Straße parken, von der es losgeht. Diese Parkplätze sind kostenpflichtig und du kannst sie am Automaten oder mit der Park-App bezahlen.

Die folgende Karte zeigt dir den genauen Standpunkt der Parkplätze:

Siplinger Kopf Schwierigkeitsgrad – Für wen eignet sich die Tour?

Die Wanderung zum Siplinger Kopf ist eine facettenreiche Tour, die durch verschiedene Terrains und Vegetationszonen führt. Dabei handelt es sich um eine mittelschwere Wanderung, die sowohl Aufstiege über breite Wege als auch steilere Abschnitte mit Holztreppen umfasst.

Anfänger und gelegentliche Wanderer können die Tour bewältigen, sollten jedoch eine gute Grundkondition mitbringen und sich auf einige herausfordernde Passagen einstellen. Dank der gut ausgeschilderten Wege und der breiten Pfade im unteren Bereich der Wanderung ist die Orientierung jedoch auch für weniger erfahrene Wanderer gut machbar.

Für erfahrene Bergwanderer bietet die Tour trotz ihrer moderaten Schwierigkeit reichlich Abwechslung und beeindruckende Aussichten, die jeden Aufstieg belohnen. Besonders der Abschnitt der Gratwanderung zwischen Siplinger Kopf und Heidenkopf sowie der steilere Aufstieg zum Gipfel stellen auch für geübtere Wanderer ein Highlight dar.

Kinder, die bereits Wandererfahrung haben und eine gute Kondition mitbringen, können ebenfalls an der Tour teilnehmen, sollten jedoch an steileren Abschnitten gut beaufsichtigt werden.

Erfahrungsbericht zur Siplinger Kopf Wanderung

Wir haben die Siplinger Kopf Wanderung im Frühsommer selbst unternommen und vollends genossen. Besonders hat uns daran gefallen, dass die Route durch verschiedene Arten von Terrain geführt hat. Dadurch war das ganze Erlebnis noch abwechslungsreicher.

Klares Highlight war für uns, dass bereits beim Aufstieg großartige Aussichten garantiert waren, denn das Wetter war gut. Oben angekommen, wurde dies natürlich noch besser. Die Sicht auf die Nagelfluhkette vom Hochgrat bis zum Bärenköpfle und dem Mittagberg war perfekt.

Insgesamt ist diese Siplinger Kopf Wanderung genial und unserer Erfahrung nach als mittelschwer einzustufen. Wenn du also selbst nach eine Route suchst, die anspruchsvoll, aber machbar ist und gleichzeitig viel zu bieten hat, dann ist diese etwas für dich.

Weitere Siplinger Kopf Bilder

FAQ

Wo beginnt die Wanderung zum Siplinger Kopf?

Die Wanderung beginnt an einem kostenpflichtigen Parkplatz an der Straße OA9. Der Parkplatz ist der direkte Startpunkt der Siplinger Kopf Wanderung und daher perfekt dafür geeignet.

Wie hoch ist der Siplinger Kopf?

Der Siplinger Kopf bei Balderschwang im Allgäu hat eine Höhe von 1746 Metern.

Wie hoch ist der Heidenkopf?

Der Heidenkopf bei Balderschwang im Allgäu hat eine Höhe von 1685 Metern.

Tobi

Hi, ich bin Tobi. Ich liebe es, neue Gegenden zu entdecken und vor allem eine gute Aussicht zu genießen. Auf unseren Ausflügen filme ich gerne den Weg und die Highlights mit. Mehr erfährst du auf unserer About-Seite.

Artikel anzeigen

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert