Die.Schauenburg Dossenheim

Strahlenburg, Schauenburg und Ölberg – Beste Wanderungen (+Tipps)

Der Ölberg, die Schauenburg und die Strahlenburg sind drei der beliebtesten Wanderziele in der Nähe von Schriesheim und Dossenheim. Die Aussicht auf die umliegenden Weinberge ist atemberaubend und bei gutem Wetter kann man sogar bis zur Pfalz sehen. Außerdem gibt es hier viel zu entdecken: Burgruinen, malerische Täler und Wälder sowie Steinbrüche.

In diesem Beitrag geben wir dir einen Eindruck und Informationen rund um diese drei Highlights der Region. Außerdem zeigen wir dir konkrete Routen und Touren, sodass auch du an der Schauenburg und der Strahlenburg wandern kannst. Der Ölberg mit seinem Steinbruch darf dabei natürlich auch nicht fehlen. All das und dazu viele eindrückliche Bilder bekommst du hier.

Unser Tipp zu Beginn: Wanderung Strahlenburg Schauenburg über Ölberg

Hier möchten wir dir direkt einen Tipp für deine Tour geben. Es gibt einen Rundweg, der etwa 3 Stunden dauert und bei dem du all die folgenden Highlights siehst.

Die Highlights der Route

  • Schauenburg
  • Strahlenburg
  • Ölberg
  • Steinbruch Schriesheim
  • Weinberge
  • Ausblick über die Rheinebene

Wegbeschreibung mit Wanderkarte

Die Tour beginnt am Wanderparkplatz Schauenburg in Dossenheim. Hier gibt es Platz für etwa 20 Autos. Der Weg führt dich entlang des Waldrandes, bis du relativ bald in die Weinberge gelangst.

Wander´parkplatz Schauenburg Dossenheim
Wander´parkplatz Schauenburg Dossenheim

Du könntest hier bald schon rechts ab zur Schauenburg hinauf, jedoch heben wir uns bei dieser Tour diese Burgruine für den Schluss auf. Stattdessen wandern wir durch die Dossenheim-Schriesheim-Weinberge in Richtung Norden.

Die gesamte Strecke bis zur Strahlenburg, die am nördlichen Ende der Route liegt, führt durch die Weinberge zwischen Dossenheim und Schriesheim. Das allein ist bereits ein wunderschönes Erlebnis. Du bekommst durchgängig einen Blick über die weiten Weinberge und das Tal der Rheinebene sowie über die Ortschaften. Du bekommst sogar einen Ausblick bis hin zur Pfalz in der Ferne bei gutem Wetter.

Ausblick ueber die Weinberge und Rheinebene
Ausblick ueber die Weinberge und Rheinebene

Im Sommer der Sonne ausgesetzt. Also solltest du dier hier Sonnencreme und eine Kopfbedeckung mitnehmen. Hier haben wir einen Tipp dazu für dich. *

Nach dem wunderschönen Weinberg-Abschnitt kommst du an der Strahlenburg Schriesheim an, die man zuvor schon beim Laufen des letzten Wegabschnittes vor sich im Blick hatte.

An der Strahlenurg wandern
An der Strahlenurg wandern

Im Burghof befindet sich ein schönes Restaurant mit Außenbereich und großartigem Ausblick.

Hier sind aber auch manchmal private und geschlossene Veranstaltungen. Das kannst du also beachten bei der Planung des Ausflugs. Ein Besuch im Rahmen deiner Wanderung lohnt sich aber in jedem Fall, da es im Innern der Burg insgesamt nicht so viel zu sehen gibt. Die Burg Strahlenburg wirkt vielmehr eindrucksvoll von außen in den Weinbergen gelegen.

Als wir selbst da waren, war der Turm gesperrt, man konnte also nicht hinauf. Trotzdem haben wir den Anblick der Burg und den Ausblick von ihrer Terrasse genossen.

Das nächste Ziel ist der Ölberg-Gipfel. Von der Burg aus beginnt ein Aufstieg, der zuerst einen etwas steileren Weg entlang mit markanten Eichenbäumen führt. Dann folgst du Waldwegen, bis du später Absperrungen nach rechts begegnest, hinter denen der Abhang des Steinbruchs liegt.

Waldwege an der Schauenburg
Waldwege an der Schauenburg

Nach diesem Abschnitt erreichst du den Ölberg-Gipfel, der durch ein kleines unscheinbares Gipfelkreuz gekennzeichnet ist.

Oelberg Gipfelkreutz
Oelberg Gipfelkreutz

Vom Gipfel wunderschöne Aussicht und Weitblick über das Tal bis hin zum in die Pfalz sowie Einblick in den Steinbruch Schriesheim von oben. Eindrucksvolle Felswände breiten sich hier vor dir aus. Also genieße hier die Aussicht, aber habe auch Achtung vor dem Abhang und Absturzgefahr.

Steinbruch Schriesheim
Steinbruch Schriesheim

Der Abstieg führt dich durch den Wald entlang der Absperrung.

Etwas weiter unten kommst du an einen Abzweig, von dem aus du einen Abstecher in den Steinbruch unternehmen kannst. Zwar sind hier Verbotsschilder, allerdings konnte man problemlos hineinlaufen und wir haben dort auch viele andere Personen und Kletterer getroffen. Wenn man sich auf den Wegen befindet, geht keine Gefahr für dich aus.

Inmitten der steinernen Umgebung und vor massiven großen Felswänden in orangefarbenen, braunen und grauen Farbtönen kannst du die gewaltige Natur bestaunen.

Wanderweg durch den Steinbruch Schriesheim
Wanderweg durch den Steinbruch Schriesheim

Nachdem du den Abzweig wieder zurückläufst, folgt der weitere Abstieg über Waldwege bis zur Schauenburg. Die Schauenburg ist eine alte Burgruine. Über eine Holzbrücke kommst du in ihre Mauern. Dich erwartet ein mittelalterliches Erlebnis mit großartigem Ausblick auf einen weiteren kleineren Steinbruch (Steinbruch Dossenheim) sowie ins Tal.

Die Schauenburg erinnert sehr an die Burgruine Tannenberg und hat genauso viel Potenzial für das Genießen eines Sonnenuntergangs.

Für das letzte Stück dieser Strahlenburg-Schauenburg-Ölberg-Wanderung geht es abwärts zurück auf eine Abzweigung, an der du beim Start bereits vorbeigekommen bist. Es folgt ein kurzer Weg zurück zum Parkplatz, an dem deine Tour wieder endet.

Strahlenburg Schriesheim: Wanderungen, Parkern, Restaurant und Bilder

In diesem Abschnitt erfährst du mehr über die Strahlenburg Schriesheim und wie du dorthin kommst. Außerdem erfährst du etwas über das Restaurant und was sich dort in der Regel abspielt. Zum Schluss siehst du noch ein paar Bilder von der Burg.

Strahlenburg Fotos / Bilder

Was ist die Burg Strahlenburg Schriesheim?

Die Ruine der Höhenburg in Schriesheim im baden-württembergischen Rhein-Neckar-Kreis ist als Strahlenburg bekannt. Die Burgruine befindet sich in Privatbesitz.

An der Westflanke des Ölbergs, befindet sich die Ruine Strahlenburg mit einem Restaurant. Die Stadt liegt direkt darunter. An klaren Tagen kannst du weit über die Rheinebene und die Siedlungen entlang des Neckars und des Rheins hinaus bis zum Pfälzerwald sehen.

Um das Jahr 1235 begann Conrad I. von Strahlenberg mit dem Bau der Strahlenburg als Stammsitz der Familie. Urkundlich erwähnt wird er zum ersten Mal 1240 als Vogt von Schriesheim.

Im Jahr 1346 wurde jedoch ein Kaufvertrag zwischen Mainz und einem Mitglied der Familie Cronberg geschlossen, der jedoch nie vollzogen wurde, da Rennewart von Strahlenberg nicht in der Lage war, das Geld für die Ablösung aufzubringen. Im Jahr 1347 kaufte Kurfürst Ruprecht der Ältere von der Pfalz die Burg von ihm.

Es gab dann mehrere Besitzerwechsel und und Belagerungen. Bis 1485 war die Strahlenburg noch bewohnt. Am 8. Februar 1488 gab es jedoch einen Brand auf der Burg Strahlenberg, welche zu Zerstörung führte.

Der Abriss der Burg wurde 1733 genehmigt, und zwei Jahre später wurde mit der Zerstörung der Ruine begonnen. Im Jahr 1828 pachteten die Grafen von Oberndorff das Gelände und kauften die Ruine. Sie schützten die heutigen Überreste.

Heute ist die Strahlenburg ein Wahrzeichen von Schriesheim und beliebt bei Wanderern. Es befindet sich aber auch ein Restaurant im Innern der Burgruine, welches sich großer Beliebtheit erfreut.

Parkplatz Strahlenburg Schriesheim und Anfahrt

Vielleicht stellt sich hier für dich die Frage, ob man an der Strahlenburg Schriesheim parken kann. Die Antwort ist „Ja“. Es gibt für Gäste des Restaurants einen Parkplatz direkt vor dem Tor der Burg. Ein paar Meter weiter befindet sich zudem ein weiterer größerer Strahlenburg Parkplatz.

Die Möglichkeit zum Parken und auch die Anfahrt kannst du genauer über folgende Karte nachvollziehen.

Tourentipps für deine Strahlenburg Schriesheim Wanderung

Willst du zur Strahlenburg wandern oder suchst du Wanderungen, die auch die Strahlenburg beinhalten? Dann haben wir dir ja bereits zuvor unseren Top-Tipp als Wanderempfehlung gegeben. Hier haben wir nun zwei weitere Routenvorschläge für dich.

Strahlenburg – Spatschlucht Rundwanderung

Strahlenburg Wanderung über Weißer Stein Turm

Für wen ist das Wandern zur und an der Strahlenburg zu empfehlen?

Da die Strahlenburg eine Burgruine ist, die etwas oberhalb von Schriesheim gelegen ist, stellt sich für den ein oder anderen womöglich die Frage, wie schwer es ist, dort hinaufzuwandern oder allgemein in der Umgebung eine Wanderung zu machen. Deshalb geben wir dir hier ein paar Antworten darauf. 

Was definitiv zu berücksichtigen ist, sind die Höhenmeter, die zurückgelegt werden müssen, um zur Strahlenburg zu gelangen. Die Burg ist nicht besonders hoch gelegen, aber je nach Fitnesslevel oder auch Alter kann das ein Problem darstellen. Der Vorteil ist, dass du die Burg bereits von Schriesheim aus sehen kannst und dadurch selbst einschätzen, ob du zur Strahlenburg wandern kannst.

Die Wanderwege sind einfach begehbar und nicht zu übersehen.

Im All ist zu erwähnen, dass die Wanderung er als einfach einzuschätzen ist. Bequemes und stabiles Schuhwerk sowie bequeme, sportliche Klamotten sind hier jedoch in jedem Fall empfehlenswert.

Hier kannst du solche finden.*

Für wen ist die Wanderung zur Strahlenburg also geeignet? Unserer Einschätzung nach kann die Burgwanderung jeder machen, der ein moderates Fitnesslevel besitzt. Alternativ befindet sich auch ein Parkplatz direkt an der Burg. Wenn du also nur die Burg betrachten möchtest, ohne eine Wanderung zu machen, dann wäre es ebenfalls eine einfache und komfortable Möglichkeit, mit dem Auto dorthin zu fahren und direkt vor Ort zu parken.

Schauenburg Dossenheim: Wanderungen, Parken, Bilder und mehr

In diesem Abschnitt bekommst du alle Informationen rund um die Schauenburg in Dossenheim. Wir geben dir einen Einblick in ihre Geschichte, Eindrücke über ein paar Fotos und Routenvorschläge, wenn du zur Schauenburg wandern möchtest.

Schauenburg Fotos / Bilder

Was ist die Burgruine Schauenburg in Dossenheim?

Die Ruinen einer Spornburg östlich der Gemeinde Dossenheim im baden-württembergischen Rhein-Neckar-Kreis sind die der Schauenburg, auch bekannt als Neu-Schauenburg. Der erhaltene Kern der ehemaligen Höhenburg liegt an den Südhängen des Ölbergs bei etwa 275 Metern über dem Meeresspiegel.

Die Herren von Schauenburg wurden 1130 erstmals urkundlich erwähnt und stammten von den Hessonen ab. Die Burg wurde von den Edelherren von Schauenburg irgendwann zwischen der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts und 1285 erbaut. In der Mitte des 14. Jahrhunderts wurde sie weiter ausgebaut.

Im Jahr 1460 wurde die Burg während des Pfälzisch-Mainzischen Krieges fünf Tage lang von Kurfürst Friedrich I. von Pfalz-Neuenberg belagert und anschließend zerstört. Von der Burg blieben nur die Außenmauern und die Gräben übrig.

Der Chronist Wickenburg notierte 1750, dass er auf dem Burggelände nichts als niedriges Mauerwerk und Gräben gesehen hatte. Bereits 1870 begann in Dossenheim auf dem westlichen Kirchberg der kommerzielle Bergbau. Die fast 200-jährige Geschichte des Gesteinsabbaus hatte für die Burg einschneidende Folgen.

Seit 1982 ist die „Arbeitsgruppe Schauenburg“ für die Sicherheitsmaßnahmen zuständig.

Heute kann die Schauenburg sehr einfach erreicht und besucht werden. Sie ist ein wunderbares Wanderziel und bietet neben ihrem mittelalterlichem Eindruck einen wunderschönen und weiten Ausblick über die Rheinebene.

Schauenburg Dossenheim parken und Anfahrt

Es gibt den nahegelegenen Wanderparkplatz Schauenburg Dossenheim. Die ist der perfekte Startpunkt für deine Wanderung in der Gegend oder einfach zur Burgruine hinauf.

Die nachfolgende Karte zeigt dir genau, wo der Wanderparkplatz liegt und wie die Anfahrt ist.

Tourentipps für deine Schauenburg Dossenheim Wanderung

Neben der Tour über die Schauenburg, die wir selbst gemacht haben und die wir dir bereits im Detail zu Beginn dieses Beitrages vorgestellt haben, gibt es auch weitere Routen, um zur oder an der Schauenburg wandern zu können. Ein paar davon stellen wir dir hier vor.

Schauenburg Wanderrunde-Süd

Einfache Rundwanderung zur Schauenburg Dossenheim

Für wen ist die Wanderung zur Schauenburg in Dossenheim geeignet?

Auch hier stellt sich wieder die Frage, wer zur Schauenburg wandern kann. Die Aspekte, die wir bereits im Kontext der Wanderung zur Strahlenburg genannt haben, gelten im Grunde auch in diesem Fall.

Die Burgruine Schauenburg ist in den Weinbergen bei Dossenheim gelegen und du kannst bereits von der Ortschaft aus einschätzen, ob du der Wanderung hinauf gewachsen bist oder nicht.

Bei den Schauenburg-Wanderwegen handelt es sich um gut erkennbare und gut begehbare Pfade durch den Wald oder die Weinberge.

Da ist hier keinen Parkplatz direkt an der Burg gibt, musst du zumindest ein kleines Stück zur Schauenburg wandern. Der Parkplatz Schauenburg liegt nämlich etwas niedriger als die Burgruine selbst. Auch hier ist passende Wanderbekleidung empfehlenswert.*

Geeignet ist eine Schauenburg Wanderung für jede und jeden, der ein gewisses Fitnesslevel besitzt, um die zurück zu legenden Höhenmeter zu überwinden. Ob du selbst dazu in der Lage bist, kannst du natürlich nur selbst einschätzen. Im Allgemeinen ist die Wanderung aber nicht besonders schwer.

Ölberg Schriesheim: Gipfel und Steinbruch als Highlight der Region

Der Ölberg und der Steinbruch Schriesheim gehören neben den beiden Burgen zu den hauptsächlichen Highlights der Region. Wunderschöne und ganz besondere Eindrücke warten an diesem Berg der badischen Bergstraße auf dich. Hier zeigen wir dir ein paar Fotos dazu und geben dir Informationen rund um den Ölberg und des Schriesheimer Steinbruch.

Ölberg und Steinbruch Schriesheim – Fotos / Bilder

Was ist der Ölberg Schriesheim (Odenwald)?

Der Ölberg ist mit seinen 450 Metern Höhe einer der markantesten Gipfel an der badischen Bergstraße. An seiner Westseite kann man kilometerweit einen Steinbruch in der Rheinebene sehen.

Das ehemalige Bergbaugebiet und die umliegenden Laubmischwälder beherbergen eine Reihe von gefährdeten Pflanzen- und Tierarten, darunter die Zwergfledermaus, die Pechnelke, der Zippammer und der Hirschkäfer.

Der Gipfel des Ölbergs wurde daher 1998 zum Naturschutzgebiet erklärt. In den Wäldern auf dem Ölberg gibt es zwar noch Spuren der historischen Forstwirtschaft, wie zum Beispiel Niederwälder mit strauchartigem Aussehen, aber auch Merkmale aus früheren Epochen.

Die seltenen Eichenwälder an den West- und Südhängen des Ölbergs beherbergen einen hohen Anteil an Traubeneichen und Edelkastanien. Die Steinhalden und Abbruchmauern sind mit speziellen, langsam wachsenden Flechten und Moosen bewachsen, die besonders anfällig für Zertrampelung sind.

In den Steinhalden leben ungiftige Schlingnattern, die dort wohnen. Ihr Name rührt daher, dass sie ihre Beute aufwickeln und ersticken, bevor sie sie fressen.

Für wen ist eine Wanderung auf den Ölberg geeignet?

Im Gegensatz zur Schauenburg und der Strahlenburg, die beide am Hang in den Weinbergen gelegen sind, ist der Ölberg-Gipfel selbstverständlich ganz oben zu finden.

Daraus folgend sind hier auch bedeutend mehr Höhenmeter zurückzulegen. Das solltest du also auf jeden Fall berücksichtigen.

Außerdem werden die Wanderwege zum Ölberg auch Richtung Gipfel etwas anspruchsvoller. Zum einen sind sie steiler, zum anderen aber auch weniger eben.

Es macht also durchaus einen Unterschied, ob du nur bis zur Schauenburg oder der Strahlenburg wandern möchtest oder doch bis hinauf zum Ölberg-Gipfel. Dennoch kannst du ebenfalls bei moderatem Fitnesslevel, geeigneter Wanderkleidung und realistischer Selbsteinschätzung auf dem Schriesheimer Ölberg wandern.

Ausrüstungstipps: Die beste Kleidung für deine Wanderung in der Schriesheim-Region

Zuvor haben wir erklärt, was du bei der Planung einer Wanderung in der Region Schriesheim beachten solltest. Jetzt ist es an der Zeit, über die richtige Ausrüstung für deine Wanderung zu sprechen.

Die folgende Liste gibt dir einen Überblick über Ausrüstung, die empfehlenswert für deine Wanderung am Ölberg ist.

  • Gute Wanderschuhe: Natürlich kommst du auf deiner Wanderung ohne die richtigen Schuhe nicht weit. Wenn möglich, solltest du darauf achten, dass du richtige Wanderschuhe hast. Sie schützen nicht nur deine Füße vor Verletzungen, sondern sorgen auch für guten Halt und Stabilität auf dem oft unebenen Boden.
  • Wetterfeste Kleidung: Es ist immer eine gute Idee, eine Regenjacke oder eine Windjacke dabei zu haben.
  • Sonnencreme und Sonnenbrille: Vergiss nicht, dich vor der Sonne zu schützen, besonders im Sommer.
  • Essen und Trinken: Achte darauf, dass du genug zu essen und zu trinken dabei hast. Je nach Länge und Schwierigkeitsgrad der Wanderung solltest du auch ein Lunchpaket mitnehmen.
  • Erste-Hilfe-Set: Ein kleines Erste-Hilfe-Set ist immer eine gute Idee, besonders wenn du mit Kindern wanderst.
  • Kamera: Natürlich willst du während deiner Wanderung auch ein paar Fotos machen. Also nimm deine Kamera mit.
  • Mobiltelefon: Für Notfälle ist es gut, ein Mobiltelefon dabei zu haben. Beachte aber bitte, dass es auf dem Ölberg oft keinen Empfang gibt.

Hier haben wir ein paar konkrete Ausrüstungstipps für deine Wanderung:

Wenn du all diese Ausrüstung dabei hast, solltest du für deine Wanderung gut gerüstet sein.

Schriesheim und Dossenheim: Hotels und Unterkünfte

Wenn du auf der Suche nach einer Unterkunft in der Nähe von Schriesheim und Dossenheim bist, haben wir einige Vorschläge für dich. Es gibt mehrere Hotels und Unterkünfte in der Gegend, die deinen Aufenthalt komfortabel und bequem machen.

Die folgenden Hotels befinden sich zum Beispiel alle in der Nähe von Schriesheim und Dossenheim:

Unser Resümee zur Schauenburg, der Strahlenburg und dem Ölberg Schriesheim

Abschließend möchten wir noch ein paar Worte zu unseren eigenen Erfahrungen mit dem Wandern zur Schauenburg, Strahlenburg und auf den Ölberg weitergeben.

Die Schönheit der Region ist nicht zu übersehen und auch nicht das Potenzial, hier tolle Wandererlebnisse zu haben. Die Weinberge, der Eindruck der zwei Burgen und auch der Steinbruch am Ölberg ziehen bereits aus der Ferne den Blick auf sich. 

Das Besondere an einer Wanderung über die Strahlenburg, den Ölberg und die Schauenburg ist, dass du hier wirklich viel zu sehen bekommst, ohne enorm viele Kilometer zurückzulegen. Du hast entweder die Möglichkeit einfach zu einer der Burgen hinaufzuwandern oder einen großen Rundweg zu machen, der all diese Highlights beinhaltet.

Mit wenigen Kilometern Strecke, bekommst du hier wunderschöne Eindrücke von Weinbergen, Burgruinen, Steinbrüchen, Wäldern und natürlich großartige Aussichten über die gesamte Rheinebene bis hin zur Pfalz.

Deshalb können wir eine solche Wanderung und das Wandern in diesem Gebiet an der badischen Bergstraße auf jeden Fall jedem empfehlen. Anhand der vielen Bilder, die wir in diesem Beitrag immer wieder gezeigt haben und noch zeigen werden, kannst du dir auch selbst noch mal ein besseres Bild davon machen.

Wir hoffen diese Artikel und die Eindrücke sowie Tipps, die wir hier mit dir geteilt haben, haben dir gefallen. Wir wünschen dir jetzt schon viel Spaß und genießen bei deine Ölberg-, Schauenburg- oder Strahlenburg-Wanderung.

FAQ

Hier haben wir noch ein paar häufige Fragen für dich aufgeführt, die im Zusammenhang mit dem Wandern in der Umgebung aufkommen können.

Lohnt sich eine Wanderung zur Strahlenburg?

Ja, das Wandern zur Strahlenburg lohnt sich auf jeden Fall. Zwar kannst du auch mit dem Auto hinauffahren, jedoch verpasst du dann das tolle Erlebnis, durch die Weinberge zu wandern und verschiedene Aussichten zu genießen.

Lohnt sich die Wanderung zur Schauenburg?

Diese Wanderung lohnt sich auf jeden Fall, denn du kommst nicht mit dem Auto bis zur Burg. Du hast aber ein wunderbares Erlebnis mit großartigem Ausblick.

Lohnt es sich bis auf zum Ölberg Gipfel zu wandern?

Ja, für jeden, der halbwegs trittsicher ist, sollte das Wandern bis zum Ölberg Gipfel gemacht werden.

Gibt es in der Umgebung ein Vogelschutzgebiet?

Die Bergstraße, die durch Dossenheim und Schriesheim verläuft, besteht aus Laubmischwäldern mit einem vom Menschen geschaffenen Mosaik aus Weinbergen, Trockenmauern, Hecken, Streuobstwiesen und Steinbrüchen.
Diese vielgestaltige Landschaft bietet vielen Tier- und Pflanzenarten, insbesondere zahlreichen schützenswerten Vogelarten, eine Lebensgrundlage und wurde von der Europäischen Union in das Schutzgebietsnetz NATURA 2000 aufgenommen. Arten wie Uhu, Wendehals, Baumfalke, Neuntöter und Zaunammer sind hier kennzeichnend.

Kann ich die Wanderung auch mit Kindern machen?

Wenn die Kinder bereits die ein oder andere Wanderung zuvor gemacht haben, sollte dem nicht im Wege stehen.

Kann ich die Wanderung auch mit meinem Hund machen?

Es ist kein Problem, die verschiedenen Wanderziele in der Region auch mit dem Hund zu erreichen, insofern er längere Strecken laufen kann.

Letzte Aktualisierung am 8.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tobi

Hi, ich bin Tobi. Ich liebe es, neue Gegenden zu entdecken und vor allem eine gute Aussicht zu genießen. Auf unseren Ausflügen filme ich gerne den Weg und die Highlights mit. Mehr erfährst du auf unserer About-Seite.

Artikel anzeigen

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

+ 6 = fourteen

Consent Management Platform von Real Cookie Banner