Letzter Abschnitt bis zum Hochplatte Gipfel

Die Hochplatte – Wandern in den Ammergauer Alpen (Wanderkarte, Route und Tipps)

Wenn du auf der Suche nach einem atemberaubenden Wandererlebnis bist, bist du auf der Hochplatte in den Ammergauer Alpen genau richtig. Dieser Berg liegt in den österreichischen Alpen und bietet eine atemberaubende Aussicht. Hier erfährst du alles, was du wissen musst, bevor du dich auf den Weg machst.

Von konkreten Routenbeschreibungen mit Karten bis hin zu Tipps rund um das Parken und anderen wichtigen Themen findest du in diesem Beitrag alle Informationen für deine Hochplatte Wanderung.

Scenic Hike Video

Die Highlights

Vielleicht hast du bereits von der Hochplatte gehört und fragst dich jetzt, warum dieser Berg so beliebt ist. Dafür gibt es sicherlich verschiedene Gründe, klar ist aber, dass es einige wirklich großartige Highlights auf und an der Hochplatte gibt, die den Berg so attraktiv machen. Auf diese Highlights gehen wir hier etwas genauer ein.

Der Hochplatte Gipfel & Aussicht

Ausblick nahe des Hochplatte Gipfels
Ausblick nahe des Hochplatte Gipfels

An oberster Stelle steht natürlich der Hochplatte Gipfel, welche das Ziel des Aufstiegs ist. Der Gipfel der Hochplatte ist wirklich alle Mühen wert. Du bekommst einen erstklassigen Ausblick in 360° um dich herum. Die Sicht über die Ammergauer Alpen ist atemberaubend.

Der Ausblick vom Gipfel der Hochplatte zeichnet sich vor allem durch die grün graue Landschaft aus, die sich im Sommer um den Gipfel herum erstreckt. Graslandschaft gemischt mit felsigen Strukturen geben dem Ganzen einen markanten Charakter.

Der Gipfel selbst bietet ein unglaubliches Erlebnis, während der Ausblick und die Weitsicht über die Ammergauer Alpen diesem Ziel deiner Wanderung die Krone aufsetzen. Hinter den gewaltigen Fels massiven kannst du auch über die gesamte weiter entfernte Ebene mit Seen und Tälern sehen. 

Es gibt viele großartige Gipfel in den Ammergauer Alpen, wie die Kohlbergspitze oder die Kreuzspitze. Die Hochplatte bietet mit ihrem Gipfel ein besonderes Erlebnis, da hier sowohl Graslandschaft als auch großflächige Felsenlandschaft charakteristisch sind.

Das Hochplatte Fensterl

Hochplatte Fensterl
Hochplatte Fensterl

Wie der Name des Hochplatte Fensterl bereits vermuten lässt, handelt es sich dabei tatsächlich um ein Fenster, allerdings natürlich kein gewöhnliches. Unterhalb der Hochplatte findest du ein großes Loch inmitten einer Felsformation. Genauer gesagt sind es zwei Löcher und damit zwei Fenster.

Der Name kommt daher, dass es tatsächlich wie ein Fenster im Berg wirkt und den Blick durch den Fels hindurch gewährt. Auf der anderen Seite des Hochplatte Fensterl erwartet dich ein toller Ausblick, was die Symbolik eines Fensters noch verstärkt. Das Hochplatte Fensterl ist ein beliebtes Highlight auf ihnen Wanderrouten.

Die Hochplatte Wanderung selbst

Am Hochplatten Grat
Am Hochplatten Grat

Zu guter Letzt ist die Wanderung zur Hochplatte an sich ein wahres Highlight. Du wanderst durch relativ vielseitige Landschaften und bekommst ein gutes Maß an Abwechslung zwischen verschiedenen Vegetationen. Das macht die Wanderung bereits interessant.

Die Landschaft, durch die du läufst, ist sowohl idyllisch als auch spannend. sowohl friedliche Graslandschaften und teilweise bewaldetes Gebiet als auch felsige Aufstiege und eine geniale Gratwanderung zeichnen den Weg bis zum Gipfel und wieder hinunter aus und heben die Wanderung von so mancher anderen ab.

Es ist schwer ein noch besseres Ammergauer Alpen Erlebnis zu bekommen als an einem guten Tag auf der Hochplatte (insofern der Gipfel nicht überlaufen ist).

Hochplatte Wanderung: Routen mit Wanderkarten

Hier haben wir einige Routenvorschläge für dich, wenn du auf die Hochplatte wandern möchtest. Zu jedem Vorschlag findest du dabei eine Wanderkarte mit allen Eckdaten zur Tour.

Für die erste Route haben wir auch eine detaillierte Routenbeschreibung für dich, da wir diese Wanderung selbst gemacht haben.

Hochplatte Wanderung (teilweise Rundwanderung) in den Ammergauer Alpen

Unsere Wanderung startet am Alpenhotel Ammerwald. Geparkt haben wir hier auf einem kleinen Parkplatz, denn nicht zum Hotel gehört. Von dort aus geht es den ersten Abschnitt entlang und auf der Straße Richtung Norden. Ein Abzweig nach links für dich dann von der Straße weg durch den Wald.

Schon bald kommst du zu einem Flussbett, an dem du entlang läufst. Du begegnest einem Wasserfall und überquerst das Flussbett an einer niedrigen Stelle, bevor du dann den ersten Part deines Aufstiegs beginnst. Ein weiterer großer Wasserfall befindet sich hier.

Wasserfall auf dem Weg zur Ammergauer Hochplatte
Wasserfall auf dem Weg zur Ammergauer Hochplatte

Du wanderst nach oben in Serpentinen durchs Grüne. Der ein oder andere kleine Bachlauf und auch Wasserfall kommt hier seitlich vom Berg hinunter und gestalten das Bild des gesamten Umfeldes auf deiner Wanderung aus.

Schon bald hast du die Hochplatte voraus. Du kannst sie bereits vom Weg aus erkennen und siehst, dass die Hochplatte nicht nur in ihrer Form, sondern auch in der Beschaffenheit der Landschaft dort oben markant ist.

Die Hochplatte voraus
Die Hochplatte voraus

Ein Blick zurück gibt dir eine wunderbare Aussicht dorthin, wo du herkommst, nämlich zurück Richtung Flussbett.

Die Landschaft verändert sich auf deiner Hochplatte Wanderung nach und nach. Bekommst du langsam aus dem noch bewaldeten Gebiet in ein wunderschönes Gebiet, dass sich durch steinerne und gräserne Elemente auszeichnet, die sich verspielt abzuwechseln scheinen und die Ammergauer Alpen kaum besser widerspiegeln könnten.

Dein Weg schlängelt sich in Serpentinen zwischen zwei Felsmassiven hindurch und bringt dich letztlich auf einer grünen Lichtung zum Staunen. Latschen und teils felsige Graslandschaft zeichnen diesen Ort aus, durch den du als Nächstes hindurchwanderst.

Ausgehend und diesem wunderschönen Gebiet wird es nur noch besser. Du wanderst nach oben durch die immer schroffer werdende Felslandschaft und hast dein Ziel immer wieder vor Augen.

Am Ende dieses Aufstiegs wartet der Hochplattengrad auf dich. Bergblumen, gigantische Felsen und eine detailreiche Steinlandschaft sind es, was diesen Grad zu etwas Besonderem machen. Du wanderst auf dem schmalen Pfad, der jedoch teilweise mit einem Geländer oder Seil gesichert ist, immer weiter Richtung Hochplatte Gipfel.

Hochplatte Gratwanderung
Hochplatte Gratwanderung

Neben dem Grad selbst als wunderschönen Bergwanderweg ist der Ausblick um dich herum natürlich grandios. Die Ammergauer Alpen breiten sich vor deinen Augen aus und die verschiedenen Seen, die sich dazwischen zeigen, vervollständigen das Bild.

Noch bevor du den Gipfel erreichst, wird die Schönheit dieses Berges in seiner Gänze klar für dich, denn die grüne und zugleich felsige Landschaft erreicht hier ihren Höhepunkt.

Nur noch ein kleiner letzter Abschnitt trennt dich vom Gipfel der Hochplatte, der wenige Minuten dauert.

Angekommen am Gipfelkreuz bekommst du einen 360° Rundumblick auf die Ammergauer Alpen, verschiedene Seen und Täler.  Die Weitsicht ist genial und du kannst bis in die Ferne sehen, weit weg von den Alpen. Die grünen grauen Steilhänge, die den Gipfel umgeben und die idyllischen Grasflächen machen diesen Ort perfekt für eine ausgedehnte Pause.

Blick in die Tiefe vom Hochplatte Gipfel
Blick in die Tiefe vom Hochplatte Gipfel

Auf der gegenüberliegenden Seite des Hochplatte Gipfels, zu der, auf der du angekommen bist, wird dich deine Wanderung nun weiter. Du steigst langsam ab und gehst dabei auch die ein oder andere schmalere Passage, die mit einem Stahlseil gesichert ist. 

Am Ende dieses ersten Abstiegs kommst du am Hochplatte Fensterl an, einem weiteren Highlight auf der Route, dass wir bereits weiter oben in diesem Artikel gezeigt haben. An diesem Punkt befindet sich eine Weggabelung, bei der dich der rechte Weg hinauf zu einem Nebenberg führt, während dich der linke Weg entlang des Hangs weiterführt, bevor es dann abwärts geht.

Weg von der Hochplatte
Angekommen auf dem Grat zur Hochplatte

In diesem Fall nimmst du den linken Weg. Dieser bringt dich zu einer Art Sattel, auf dem du wieder zwei Wege zur Verfügung hast. Du wählst den Weg auf der anderen Seite des Berges, indem du dann Serpentinen-artig absteigst. Dieser Pfad zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass du zwischen zwei Bergen hindurchwanderst. Zur Linken siehst du dabei die Hochplatte, von der du kommst.

Auf umgekehrte Weise verändert sich nun die Landschaft wieder bei deinem Abstieg und schon bald findest du dich umgeben von Gras und Bäumen wieder. Du tauchst erneut in das Waldgebiet ein.

Nach Kurzem gelangst du wieder zum Flussbett, an dem du auch zu Beginn deiner Wanderung gegangen bist und letztlich kommst du auch wieder an der Straße an, die die zurück zum Parkplatz führt.

Damit hast du deine Hochplatte Wanderung erfolgreich gemeistert.

Anfahrt und parken: Den richtigen Hochplatte-Parkplatz finden

Wenn es um das Parken für deine Hochplatte Wanderung geht, so kann sich das manchmal als etwas schwierig herausstellen.

Der beste Platz zum Parken ist ein kleiner Parkplatz an der Ammerwald-Alm. Dieser bietet Platz für etwa 10 bis 15 Autos, je nachdem wie platzsparend geparkt wurde. Da die Hochplatte allerdings ein sehr beliebte und viel besuchte Berg ist, sind diese Parkplätze bereits frühmorgens belegt.

Eine Alternative stellt ein kleiner Parkplatz an der Straße dar, der direkt am Alpenhotel Ammerwald gelegen ist. Dieser bietet allerdings nur Platz für sechs bis sieben Autos.

Wenn du im Alpenhotel Ammerwald übernachtet hast, dann hast du auch die Möglichkeit auf dem großen Parkplatz des Hotels zu parken und von dort deine Tour zu starten. Das ist natürlich sehr praktikabel, setzt aber die Übernachtung im Hotel voraus. Wenn du also nicht im Alpenhotel Ammerwald übernachtest, darfst du den Parkplatz nicht nutzen.

Wir haben dir oben ein paar Möglichkeiten zum Parken und auch hinsichtlich der Anfahrt zur Hochplatte begeben. Als letzten Tipp, den wir dir bezüglich der Parkplatzsituation geben möchten, ist, dass du so früh wie möglich mit deiner Tour starten und so früh wie möglich versuchen solltest, einen Parkplatz zu kommen.

Hotels und Restaurants für deine Hochplatte-Tour

Wenn du nach einem Hotel suchst, das möglichst nahe an der Hochplatte gelegen ist, dann lässt sich ganz klar das Alpenhotel Ammerwald empfehlen. Nicht nur ist es ein gutes Hotel, sondern du kannst auch direkt von dort deine Wanderung starten.

Alternativ gibt es auch am Plansee die ein oder andere Unterkunft, die ebenfalls gut geeignet ist und nah des guten Starts deiner Hochplatte Wanderung.

Am Plansee findest du auch manches Restaurant. Die Ammerwald-Alm, an der du auch für deine Hunde parken kannst, ist der naheliegendste Ort, um ein kühles Getränk oder ein gutes Essen genießen zu können.

Unsere Erfahrungen mit der Hochplatte-Wanderung

Ammergauer Alpen Österreich
Ammergauer Alpen Oesterreich

Gegen Ende dieses Beitrags möchten wir denn noch unseren persönlichen Erfahrungsbericht zur Hochplatte Wanderung geben. Im Laufe des Artikels ist immer wieder durchgeklungen, wie schön wir die Hochplatte finden und wie atemberaubend die Landschaft um den Berg herum wirkt. Wir durften die Erfahrung machen, diesen Berg und den Weg dorthin in vollen Zügen zu genießen.

Es muss aber auch erwähnt werden, dass die Hochplatte nicht selten sehr überfüllt ist. Der Berg und der Gipfel sind zu Recht beliebt. Das sorgt allerdings dafür, dass sehr viele Wanderer sich auf den Weg zur Hochplatte machen. Es ist also keine Seltenheit, dass du hier inmitten von einigen anderen Wanderern läuft. Umso wichtiger ist es, möglichst früh mit deiner Tour zu starten und damit den großen Menschenmassen aus dem Weg zu gehen. Auf diese Weise hast du auch eine Chance den Gipfel mit etwas mehr Ruhe genießen können zu können.

Was ist also abschließend unsere Erfahrung und unsere Einschätzung? Hinsichtlich der Landschaft und der Wanderung selbst ist eine Tour auf die Hochplatte definitiv ein geniales Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Gleichzeitig ist dieser Berg allerdings kein Ort für Leute, die absolut allein wandern möchten. Unserer Meinung nach ist die Hochplatte es auf jeden Fall wert, sehr früh loszuwandern und die geniale Landschaft in größtmöglicher Ruhe zu genießen.

Wir hoffen, dir hat dieser Beitrag einen guten Einblick in die Wanderung gegeben und alle Informationen geboten, die du brauchst, um deine Hochplatte Wanderung zu planen.

Bildergalerie: Hochplatte Fotos

FAQ

Du suchst nach weiteren Informationen über die Hochplattenwanderung? Hier findest du Antworten auf einige häufig gestellte Fragen.

Wann ist die beste Zeit für eine Wanderung auf der Hochplatte?

Die beste Zeit für eine Wanderung auf der Hochplatte ist von Juni bis September. Dann ist das Wetter in der Regel am stabilsten und du hast die besten Chancen, vom Gipfel aus eine tolle Aussicht zu genießen.

Ist die Hochplatte eine schwierige Wanderung?

Die Wanderung auf der Hochplatte von moderater Schwierigkeit. Zwar handelt es sich dabei nicht um eine besonders schwere Besteigung, allerdings solltest du über eine gute Kondition verfügen, denn die Tour hat einen Höhenunterschied von rund 1000 Metern.

Was sollte ich auf die Hochplattenwanderung mitnehmen?

Neben angemessener Kleidung und guten Wanderschuhen solltest du auf jeden Fall genug zu trinken und etwas zu essen mitnehmen.

Wie ist das Wetter an der Ammergauer Hochplatte?

Die Hochplatte befindet sich in den Ammergauer Alpen, was bedeutet, dass das Wetter sehr wechselhaft sein kann. Es ist daher immer eine gute Idee, die Wettervorhersage zu prüfen, bevor du deine Wanderung beginnst.

Ist eine Hochplatte Winterwanderung möglich?

Eine Hochplatte-Winterwanderung ist nur möglich, wenn die Bedingungen gut sind und du die nötige Ausrüstung hast. Du solltest unbedingt die Wettervorhersage prüfen, bevor du deine Wanderung beginnst. Erfahrung ist hier auf jeden Fall notwendig.

Gibt es eine Hochplatte-Bergbahn?

Für die Hochplatte in den Ammergauer Alpen gibt es keine Bergbahn.

Kann man an der Hochplatte klettern?

Ja, es ist möglich, auf der Hochplatte zu klettern. Allerdings ist dies nur für erfahrene Kletterer zu empfehlen.

Tobi

Hi, ich bin Tobi. Ich liebe es, neue Gegenden zu entdecken und vor allem eine gute Aussicht zu genießen. Auf unseren Ausflügen filme ich gerne den Weg und die Highlights mit. Mehr erfährst du auf unserer About-Seite.

Artikel anzeigen

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

14 + = twenty

Consent Management Platform von Real Cookie Banner